RogerundMarkusHornbach 434Diese Zeit ist schwierig für uns alle und geprägt von Ungewissheit und Ängsten. Auch unser Verein, der Herner Förderturm, ist durch die Verbote in diesem Jahr in seiner Tätigkeit stark eingeschränkt. Dies bedeutet, dass es für uns in diesem Jahr kaum möglich ist Einnahmen zu generieren, um den von uns in den letzten Jahren bedachten Institutionen in einem adäquaten Maße Unterstützung zukommen zu lassen. Erschwerend kommt in dieser Situation hinzu, dass viele Einrichtungen ebenfalls durch die „Conronakrise“ betroffen sind und besonders jetzt unsere Hilfe benötigten. Umso mehr freut es uns, Freunde an unserer Seite zu wissen!

Das Hornbach Herne Team hat bereits unsere Corona-Button Aktion unterstützt und sammelt nun auch noch weitere Spenden für uns. Ihre "Aktion“ ist ein echter Lichtblick in dieser düsteren Zeit.

VIELEN DANK !!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 CoronaButton

 

Nur zu gern unterstützen wir die Idee der Kinder unseres Mitgliedes Uli Kleinhubbert, die ihre gewonnene Zeit sinnvoll nutzen und Buttons anfertigen. Diese Buttons weisen darauf hin, derzeit bitte den nötigen Abstand zu wahren. Im Tausch gegen einen Button, deren Produktionskosten die Firma Kleinhubbert übernimmt, bitten die Zwei um eine Spende an den Herner Förderturm von mindestens einem Euro. Wer Interesse an den Buttons hat, kann auch gerne direkt Kontakt zu uns aufnehmen. Wir werden zusammen mit Paulina und Henri überlegen, wem die Einnahmen zugutekommen werden.


Jedenfalls bedanken wir uns schon jetzt herzlich bei den beiden für ihre tolle Arbeit.


  • Startseite

Die Geschichte vom Herner Förderturm Mittelstand e.V.

Bereits im Jahr 2003 wurde in Herne ein “Livemusikevent“ zu Gunsten der Palliativstation des Evangelischen Krankenhauses in Herne veranstaltet. Damals noch auf Initiative einer Handvoll Selbständiger, sind hier die Wurzeln des Herner Förderturms zu finden. Nach zwei  weiteren Benefizveranstaltungen  sollte im Jahr 2006 der steigenden Zahl der Mitstreiter für die gute Sache Rechnung getragen werden und aus dem ursprünglichen „lockeren“ Zusammenschluss ein Verein entstehen. Bei der Gründungsversammlung am 08. November 2006 unterzeichneten somit bereits 12 Mittelständler die Satzung des Vereins.

 

 presse2007
 

 

Der dann im Jahr 2007 auch als gemeinnützig anerkannte Verein zählt Mitte 2009 über 40 Mitglieder, Tendenz steigend. Ebenso steigend ist die Summe, die jährlich gespendet werden kann. Immer noch ganz oben auf der Liste der bedachten Institutionen steht die Palliativstation des Herner EVKs, gefolgt vom Lukas Hospiz und unzähligen anderen. Die Aktionen und Veranstaltungen des Herner Förderturms gehen allerdings längst weit über das ursprüngliche Benefizfest hinaus. Neben der Unterstützung von Vereinen und Institutionen im sozialen Bereich, versucht der Herner Förderturm  schnell und möglichst unbürokratisch dort zu helfen, wo es am nötigsten ist.

Der Name Herner Förderturm steht mehr für das “Woher“ als das “Wohin“. In der vom Bergbau geprägten Stadt Herne von Mittelständlern gegründet, ist der Verein heute über die Grenzen von Herne bekannt, verzeichnet bereits mehr als 10 % Mitgliederanteil aus Nachbarstädten und hat sich ebenfalls für Privatpersonen geöffnet.

 


Benefizfest 2018

... Bildergalerie

20180728   Benefiz   030

Cranger Kirmes 2018

... Bildergalerie

20180804   Cranger Kirmes   011

Besuch kleines theater herne 2017

... Bildergalerie

20171202 kleinestheaterherne 091 179x101


Wer ist Online

Heute 6

Gestern 18

Woche 95

Monat 516

Insgesamt 123692

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Kontakt

Herner Förderturm Mittelstand e.V.
Bahnhofstraße 50
44623 Herne

email(at)herner-foerderturm.de
Telefon:  02323 - 228462
Fax:       02323 - 387256

Unterstützen Sie uns

mit einer Spende!

Unser Spendenkonto:

Herner Sparkasse

IBAN: DE69432500300000011114

BIC: WELADED1HRN

Benefizfest Akademie Mont-Cenis